Da sein, Leben helfen

Im Ambulant Betreuten Wohnen unterstützt Inge Nellner Menschen mit Behinderungen, ein möglichst selbst­bestimmtes Leben zu führen.

Hilfe zur Selbsthilfe

Verena Kunz von der Sozialpädagogischen Familienhilfe unterstützt Eltern und junge Mütter in Erziehungsfragen und dem oftmals anstrengenden Alltag.

Ein Leben für den SkF

Mechthild Wintering, Verwaltungsmitarbeiterin in der rechtlichen Betreuung, arbeitet seit fast 30 Jahre beim SkF Lingen.

Wir über uns

Als der Sozialdienst katholischer Frauen Lingen 1926 gegründet wurde, war der Grundgedanke, dass es Armuts- und Notsituationen gibt, von denen Frauen besonders betroffen sind. Heute noch ist es die Aufgabe des SkF Lingen, dem Gründungskonzept entsprechend, insbesondere Frauen und Kindern, aber auch generell Familien und Jugendlichen in Armut und Notsituationen zu helfen:

  • Beratung und Hilfe im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Beratung und Hilfe für Frauen und Familien in besonderen Not- und Konfliktsituationen
  • Beratung und Hilfe  nach dem Betreuungsgesetz (BtG)
  • Beratung und Hilfe für Menschen mit Behinderungen

Unsere soziale Arbeit hat die Veränderungen der Gesellschaft im Blick, wir reagieren angemessen und innovativ darauf. Wir achten die Würde jedes Einzelnen und begegnen allen auf Augenhöhe. Unsere Dienste beraten unabhängig von Herkunft, Alter, Geschlecht, Religion und Nationalität.

Unsere Zielsetzungen

  • Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Wir stärken die Eigenverantwortung.
  • Wir unterstützen die Führung eines selbstbestimmten und selbstverantwortlichen Leben.

  • Wir treten anwaltschaftlich für sozial benachteiligte Menschen ein.
  • Wir fördern die Chancen einer beruflichen Wiedereingliederung langzeitarbeitsloser Frauen.
  • Wir fördern freiwilliges, ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich.

Der SkF Lingen arbeitet

Bedürfnisorientiert

Die Vielfalt sozialer Probleme erfordert eine Vielfalt von Angeboten. Damit ist garantiert, dass jeder Mensch die Hilfe erhält, die er in seiner Situation benötigt.

 

Innovativ

Die Gesellschaft ändert sich und damit auch die Art der Probleme. Ständig muss mit neuen, zeitgemäßen und flexiblen Angeboten auf die sich verändernden Lebensverhältnisse reagiert werden.

 

Parteilich

Sozialarbeit ist mehr als individuelle Hilfe. Sie umfasst auch eine konsequente Anwaltschaft für die Schwachen in der Gesellschaft, das Benennen von Missständen und aktive Interessenvertretung.