Positive Resonanz

Gut angenommen wird die Mutter-Kind-Einrichtung, die der SkF Lingen im September 2017 im Ortsteil Baccum eingerichtet hat. Im vergangenen Jahr haben dort insgesamt neun junge Frauen mit ihren Kindern Hilfe und Unterstützung erfahren. Die Jüngste war 15 Jahre alt bei der Aufnahme, die Älteste 26.

2018 wurden die Hilfemaßnahmen im Mutter-Kind-Haus insgesamt 32 Mal angefragt: Aus der Stadt Lingen, den Landkreisen Emsland und Grafschaft Bentheim, aber auch aus Landkreisen anderer Bundesländer.Für 2019 wurden ebenfalls bereits mehrere Anfragen gestellt. Zwei davon werden voraussichtlich im Januar zustande kommen.

In der Regel bleiben die Frauen drei bis sechs Monate im Haus. Jede von ihnen hat eine feste Betreuerin, mit der alles besprochen wird. Gemeinsame Einkäufe, Aktivitäten mit dem Kind wie Babymassagen und Besuche auf dem nahe gelegenen Spielplatz füllen die Tage aus. Natürlich dürfen die Frauen auch Besuch empfangen. Dazu gehören Väter ebenso wie die Omas und Opas. Alles, was die Kleinfamilie stabilisieren kann, wird auch gefördert.