Betreuungsverein

Rechtliche Betreuung

„Das Betreuungsrecht dient dem Schutz und der Unterstützung erwachsener Menschen, die wegen einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht selbst regeln können und deshalb auf die unterstützende Hilfe anderer angewiesen sind.“ (Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz, 2017.) Das betrifft in Deutschland rund 1,3 Millionen Menschen.

Der Betreuer handelt immer im Sinne, und zum Wohle des Betreuten. Häufig wird die gesetzliche Betreuung jedoch missverstanden und löst zunächst unbegründete Sorgen aus. Da der Betreuer, um seine Aufgaben erledigen zu können, Einblicke in empfindliche und persönliche Daten erhält, sind Betreute oder Angehörige immer wieder misstrauisch.

Zum Wohl und nach dem Wunsch des Betreuten - dazu gehört vor allem, dass der Betreute im Rahmen seiner Fähigkeiten möglichst selbstbestimmt sein Leben gestalten kann, darf und soll. Es geht darum, die Lebenssituation des Betreuten zu stabilisieren oder nach Möglichkeit zu verbessern und nicht darum, Vorschriften zu machen oder fremde Lebensentwürfe überzustülpen. Der Betreuer hilft nur da, wo es vom Amtsgericht festgelegt wird und nur so viel, wie es unbedingt notwendig ist.

 

Als anerkannter Betreuungsverein

  • führen wir mit hauptamtlichen Sozialarbeiterinnen rechtliche Betreuungen
  • gewinnen, begleiten, beraten und schulen wir ehrenamtliche und angehörige Betreuer
  • informieren und beraten wir zum Betreuungsrecht, zu Vorsorgevollmachten und zur Patientenverfügung.

 

Download

Infoflyer Betreuungsverein

 

Sprechen Sie uns an!

Sie haben Fragen zur Einrichtung einer Betreuung? Oder sind als Angehöriger rechtlicher Betreuer bestellt worden? Sie möchten ehrenamtlich eine rechtliche Betreuung führen? Sie wünschen Informationen zur Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung weil Sie eine zukünftige rechtliche Betreuung für sich oder Angehörige vermeiden möchten?

Dann melden Sie sich bei uns, wir beraten Sie gerne - unabhängig von Konfession oder Geschlecht, vertraulich und kostenfrei.

Rita Middendorf
Dipl.- Gerontologin/SozialpädagoginT 0591 80062-222
Katharina Freckmann
Dipl.- Sozialpäd./arbeiterin T 0591 80062-225